Schlagwerktheater

Ein »Handlungsreisender in Sachen Klangwelten«.
Moddrow praktiziert eine Mischform rhythmischer Sportgymnastik und Solo-Schlagwerk-Performance, dabei bringt er sich selbst sowie sein geliebtes Schlagzeug mit Tesafilm und allerlei Sachen, wie z.B. einem Staubsauger, zum Swingen und Grooven.
Moddrow überrascht als eine »One Man Big Band«, die sich an der Schnittstelle von Neuer Musik, Jazz und Avantgarde explosiv entlädt. Er verwandelt sein Schlagzeug durch Präparationen der Felle und Becken clownesk in ein neues Instrument, dringt dabei in unbekannte Klangwelten, streift auch immer wieder humorvoll populäre Musik – und schafft eine Atmosphäre des Kuriosen, Furiosen, Bizarren und Geheimnisvollen.